Philosophie der Lüge

Philosophie der Lüge: Was ist Lüge? Warum lügen wir? Warum belügen wir nicht nur andere, sondern auch uns selbst? Welche Rolle spielt das Lügen in Freundschaften und in der Politik? Wann sind Lügen geboten? Wer ist der größte Lügenbold aller Zeiten – Donald Trump, Ronald Reagan oder war es doch Putin? Und was unterscheidet die „Lüge“ vom „Bullshit“?

Philosophie – eine lange Ahnenreihe

Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich Lars Svendsen in seinem neuen Buch auseinandersetzt. Dabei geht er dem Wesen der Lüge auf den Grund und erklärt anhand von Philosophen wie Platon, Niccolò Machiavelli, Jean-Jacques Rousseau, Immanuel Kant und Hannah Arendt, wie sich Lügen auf das Individuum und die Gesellschaft auswirkt.

Philosophie – sogar im Cartoon

Selbst Homer Simpson kommt zu Wort (Spoiler: „Marge, zum Lügen gehören immer zwei. Einer der lügt, und einer der zuhört.“).

Svendsen feiert mit seinen Büchern sowohl in seiner norwegischen Heimat als auch international großen Erfolg. Zuletzt auf Deutsch erschienen ist Philosophie für Hunde- und Katzenfreunde: Tiere verstehen (2019).

„Eine Mehrzahl der in sozialen Medien geteilten Nachrichten, wurde von demjenigen, der sie teilt, faktisch nie gelesen. Am häufigsten hat man sich mit dem Lesen der Überschrift begnügt und sich nicht einmal die Mühe gemacht zu untersuchen, ob die Überschrift den Inhalt des Artikels einigermaßen abdeckt. Das ist verblüffend oft nicht der Fall, da die primäre Funktion der Überschriften darin besteht, Likes zu generieren. Weitaus weniger hat man sich die Mühe gemacht herauszufinden, inwieweit der Artikel von einer zuverlässigen Quelle stammt und ob die Behauptungen darin scheinbar belegt sind. Durch Teilen des Artikels versieht man ihn mit einem Genehmigt-Stempel, wenn man nicht explizit auf etwas anderes aufmerksam macht. Da versagt man als verantwortlicher Teilnehmer des öffentlichen Wortwechsels.“ Lars Svendsen

Philosophie

Philosophie der Lüge – Autor und Übersetzerin

Lars Fredrik Händler Svendsen (geb. 1970) ist Philosoph und Professor für Philosophie an der Universität Bergen. Seine Werke, darunter auch die Kleine Philosophie der Langeweile (2002), wurde in mehr als 20 Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet. Gert Scobel kürte 2019 Svendsens Philosophie der Einsamkeit (2016 bei Berlin University Press) zum »derzeit wohl besten philosophischen Überblick über dieses Thema (…); gut geschrieben, flüssig zu lesen und überaus anregend«.

Daniela Stilzebach, Studium der Kommunikations und Medienwissenschaft, Psychologie und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig; Studium der nordischen Sprachen und Literatur an der Universität Bergen/Norwegen; langjährige Berufserfahrung im Bereich Presse und Öffentlichkeitsarbeit, Redaktion sowie Übersetzungen aus dem Norwegischen, Dänischen und Schwedischen.

Verlag: https://www.verlagshaus-roemerweg.de/

… zurück

Gerne auch teilen:

Schreibe einen Kommentar

PR Agentur direkt anrufen